Wiederverkaufer finden  <https://www.bcn3d.com/reseller/?fwp_paises=es>
Demo buchen <https://3d.bcn3d.com/schedule-a-demo-with-bcn3d-technologies>

Workbench Series

Desktop Series

Peripherals

 
 

Technical

Composites

 

Yuugn weist mit 3D-gedruckten Beleuchtungskörpern den Weg in eine nachhaltige Zukunft

Das niederländische Unternehmen Yuugn stellt 3D-gedruckte Leuchtkörper für Bürogebäude, Geschäftsräume und Schulen her, wobei der Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit liegt.

 

Mehrmals täglich schalten wir mit einem Knopfdruck das Licht ein, ohne darüber nachzudenken, wie viel Energie jede einzelne Glühbirne verbraucht..

DYuugn, ein niederländisches Beleuchtungsunternehmen, verfolgt einen etwas anderen Ansatz. Der Ableger der Marke Lichtdivisie entwirft und produziert umweltfreundliche Beleuchtungskörper für Projekte aller Art. Der Name Yuugn leitet sich vom japanischen Wort für das Einswerden mit der Natur ab. Das Unternehmen verfolgt diese Philosophie mit Hilfe einiger BCN3D Sigma D25-Drucker, mit dem Ziel, Abfall zu minimieren und biologisch abbaubare Materialien zu verwenden.

„Als Unternehmen sehen wir uns in der Verantwortung, umweltfreundliche Produkte herzustellen, mit denen die Umweltverschmutzung reduziert wird, die durch traditionelle Methoden verursacht wird.  – Luisa Cisneros, Marketing Managerin bei Yuugn.

Während seines Architekturstudiums an der Universität Delft hatte CEO Martijn Broekhuis einen Aha-Moment. Nachdem er einen modernen Kronleuchter für einen Nebenkurs in Beleuchtungsdesign entworfen hatte, bemerkte sein Professor, dass er damit seinen Lebensunterhalt verdienen könnte, und der Rest ist Geschichte.  

Die 3D-gedruckten Beleuchtungskörper der Zukunft.

Wir beschlossen, dass wir das mit eigenen Augen sehen müssen, und haben den Hauptsitz von Yuugn in den Niederlanden besucht, wo drei Sigma D25 stehen, die sowohl für die Herstellung von Prototypen als auch für Endprodukte verwendet werden

Werfen wir einen Blick auf 3 3D-gedruckte Leuchten, die uns aufgefallen sind. 

3D printed light fixtures

Das Gehäuse eines Vortex-Downlights in auffälligem Metallic-Lila ist eine Leuchte, die in Decken eingebaut wird, um Licht nach unten zu lenken. Die sichtbaren Teile des Rings des Vortex-Downlights wurden ebenfalls in 3D gedruckt, wobei die sichtbaren Teile nach unten zum Glas zeigen, was eine wirklich gute Optik erzeugt. Für dieses Teil wurde biologisch abbaubares PLA verwendet, das wegen seiner Festigkeit und Widerstandsfähigkeit gegen hohe Temperaturen mit Kohlenstofffasern verstärkt wurde – zwei äußerst wichtige Aspekte in der Beleuchtungsindustrie. 

3D printed light fixtures

Die Seitenkappen der ZIP moduul 60 LED-Leuchte sorgen dafür, dass die Komponenten an ihrem Platz bleiben und tragen das Markenlogo. Auch diese Teile sind aus PLA mit Kohlefaser gedruckt.

3D printed light fixtures

Jedes von den Kunden angeforderte Produkt ist anders, daher ist Individualisierung für Yuugn der Schlüssel. Der Weg von der Idee über Stratos bis zum Druck gibt dem Team die Freiheit und Flexibilität, Kunden Produkte zu liefern, die vollständig mit den spezifischen Anforderungen ihrer Projekte kompatibel und auf sie zugeschnitten sind. 

Was bedeutet Nachhaltigkeit für Yuugn?

Die Tatsache, dass der 3D-Druck im Vervielfältigungsmodus möglich ist, war ausschlaggebend für die Entscheidung, ein Produktionsverfahren zu wählen, das den ökologischen Fußabdruck des Unternehmens verringern kann.  

Mit dem Duplikationsmodus erhalten Sie zwei 3D-Drucker zum Preis von einem.“ – Martijn Broekhuis, CEO von Yuugn.

Die IDEX-Technologie des Sigma D25 spart Zeit, Geld und schont die Umwelt. Sie erlaubt schnelles Prototyping der für jeden Kunden benötigten Einzelteile, und die Tatsache, dass sie vor Ort produziert werden kann, trägt ebenfalls zu einer umweltfreundlicheren Produktion bei. 

Ich würde die 3D-Drucker von BCN3D allen Unternehmen empfehlen, die mit umweltfreundlicheren Produktionsmethoden experimentieren wollen.“ – Martijn Broekhuis, CEO von Yuugn.

Yuugn hat ein großes Interesse daran, die umweltfreundlichsten Materialien zu finden. Das 3D-Druckverfahren ermöglicht es dem Team, organische Verbindungen und biologisch abbaubare Materialien aus erneuerbaren Ressourcen zu verwenden. Derzeit erforschen sie recycelte Materialien, insbesondere eines aus PET-Flaschen, das eine weiche Textur und eine Vielzahl verschiedener Farben aufweist und mit 3D-gedruckten Teilen kombiniert werden kann, um einen effizienten Prozess und ein hochwertiges Endprodukt zu schaffen.

Wie sieht also die Zukunft von Yuugn aus? Das Unternehmen hofft, die Erforschung neuer umweltfreundlicher Materialien fortsetzen zu können und eines Tages Solarenergie für den direkten Betrieb seiner Drucker zu nutzen. Kombiniert man die Werte, die Yuugn am Herzen liegen, mit dem 3D-Druck als Werkzeug, das dies ermöglicht, kann das Unternehmen den Standard für andere Hersteller setzen, die hoffen, etwas zu bewirken.

SHARE