Wiederverkaufer finden  <https://www.bcn3d.com/reseller/?fwp_paises=es data-src=
Demo buchen <https://3d.bcn3d.com/schedule-a-demo-with-bcn3d-technologies data-src=
 
 

Technical

Composites

 

Die Starken und die Wasserlöslichen: Wie werden Sie die Neuzugänge in unserem Portfolio, Tough PLA und BVOH, verarbeiten?

Durch die kontinuierliche Zusammenarbeit mit Mitsubishi Chemical (MCPP) und BASF haben zwei neue Standard-3D-Druckmaterialien Einzug bei BCN3D gehalten. Tough PLA ist stoßfest, steif und einfach zu verwenden. BVOH steht für eine schnelle Wasserlöslichkeit, für die Verwendung als Trägermaterial und eine breite Kompatibilität mit den meisten Filamenten des BCN3D-Portfolios.

BCN Tough PLA

Wir bei BCN3D glauben, dass der 3-D-Druck die Zukunft ist. Wir forschen, testen und kreieren ständig, um seine Weiterentwicklung voranzutreiben. Unsere jüngsten Bemühungen mit MCPP und BASF haben zwei neue Materialien hervorgebracht, die unser Portfolio ergänzen: Tough PLA für Werkzeuge und Endverbraucherteile und BVOH für die Herstellung von wasserlöslichen Stützmaterialien.

„Wir freuen uns sehr, zwei der weltweit größten Chemieunternehmen als engen Partner zu haben. Ihre Kompetenz in der Branche und die Kombination unserer Fähigkeiten bei der gemeinsamen Entwicklung neuer Lösungen haben sich als sehr wichtig erwiesen.“ – Eric Pallarés García, CTO bei BCN3D

Was ist Tough PLA?

BCN3D Tough PLA

Sie sind wahrscheinlich mit normalem PLA (Polymilchsäure) vertraut, dem beliebtesten 3D-Druckmaterial, das eine hohe Steifigkeit, eine Vielzahl von Farben und eine einfache Handhabung bietet. Tough PLA besitzt die gleichen Eigenschaften, unterscheidet sich aber dadurch, dass es (Sie haben es erraten) zäher und steifer ist.

Tough PLA zeichnet sich durch eine hohe Schlagzähigkeit und Festigkeit aus, ähnlich wie ABS, und hat eine ähnliche Steifigkeit wie PLA. Es ist ein Plug-and-Play-Material, zeigt hervorragende Ergebnisse bei der Schichthaftung und hat eine sehr gute Oberflächenqualität. Tough PLA lässt sich außerdem problemlos bei vielen verschiedenen Temperaturen ohne Verzug oder Schrumpfung drucken.

Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Temperaturbeständigkeit und Zähigkeit

Wo kann man es einsetzen?

Bei Funktionsprototypen bewährt sich Tough PLA durch seine leichte Druckbarkeit und seine hohe Schichthaftungsfähigkeit. Angesichts der hohen Schlagfestigkeit und der industriellen Haptik eignet sich Tough PLA perfekt für Fertigungshilfsmittel und Fertigungswerkzeuge, aber auch als Standardmaterial mit anspruchsvolleren Eigenschaften. Im Vergleich zu ABS ist Tough PLA steifer, hat weniger Probleme mit Verformungen und ist 3D-Druck-freundlicher, da es keine geschlossene Druckumgebung benötigt und keine Dämpfe abgibt, die gefiltert werden müssten.

Tough PLA wird zunächst in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich sein, und in Kürze auch in Rot und Blau.

„Tough PLA ist wirklich eine großartige Alternative zu ABS und ich würde es für Anwendungen empfehlen, die eine hohe Schlagfestigkeit, einen einfachen Druck und eine hervorragende Oberflächenqualität erfordern.“ – Álvaro García Sabater, Produktmanager

Ideal für die Herstellung steifer Teile

Tough PLA Tooling

Was ist BVOH?

BVOH (Butandiol-Vinylalkohol-Copolymer) ist ein thermoplastischer Kunststoff, der für den FFF-Herstellungsprozess optimiert wurde. Sein Hauptvorteil ist sein unglaublich schnelles Auflösen. Dieses wasserlösliche Material lässt sich leicht aus dem Inneren kleiner Teile entfernen und reduziert dadurch Verstopfungsprobleme. Es ist kompatibel mit PLA, Tough PLA, PET-G, TPU 98A, ABS, PA und PAHT CF15. Da BVOH stark hygroskopisch ist, sollten Sie es in einem verschlossenen Behälter aufbewahren, um eine Feuchtigkeitsaufnahme zu vermeiden.

BVOH vs PVA
Auflösungszeit BVOH vs. PVA

Sehen Sie sich dieses Video an, um BVOH verschwinden zu sehen!

Umfangreiche Kompatibilität mit dem Produktportfolio von BCN3D Filaments

Wo kann man es einsetzen?

BVOH ist ideal für wasserlösliche Stützkörper für teilgeschlossene Hohlräume und komplexe Geometrien oder auch für Ersatzformen. Beim Auflösen gilt: Je höher die Wassertemperatur, desto schneller der Prozess. Dadurch eignet es sich hervorragend zum Drucken von temporären Stützmaterialien für komplexe Geometrien, wie z. B. Strukturen mit Überhängen. Es ergibt ein glattes Finish auf Funktionsprototypen und hat eine hervorragende Oberflächenqualität. Mit BVOH sind auch bewegliche Mechanismen und Hohlkörper sowie Mehrkomponentenmodelle realisierbar.

„BVOH ist ein komplementäres Trägermaterial (PVA & BVOH) und ich würde es für Teile empfehlen, die wasserlösliche Trägermaterialien benötigen und das Potenzial der IDEX-Architektur nutzen; aber auch, wenn eine breitere Kompatibilität mit unserem Materialportfolio erforderlich ist.“ – Álvaro García Sabater, Produktmanager

Unser kontinuierlich wachsendes Portfolio

„Da immer mehr Branchen den 3D-Druck annehmen und in ihre Design-, Prototyping- und Fertigungsprozesse integrieren, entstehen neue Bedürfnisse und Anwendungen. Um Innovatoren die Möglichkeit zu geben, die Zukunft zu gestalten, strebt BCN3D danach, das bewährte Portfolio an hochwertigen Filamenten ständig zu erweitern.“ – Eric Pallarés García, CTO

Durch diese Ergänzung steigt die Anzahl unserer Materialien mit Tough PLA und BVOH auf insgesamt 11. Sowohl Tough PLA als auch BVOH sind mit unserem neuen Portfolio der Sigma-Serie (Sigma D25) und der Epsilon-Serie (Epsilon W50 und Epsilon W27) sowie mit unserem alten Portfolio, Sigma und Sigmax, kompatibel. Genau wie bei unseren Druckerserien wollen wir das Drucken für alle unsere Anwender zugänglich machen, vom Desktop bis zur Werkbank.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Seiten zu Tough PLA und BVOH.

Beide Materialien können über unser Vertriebsnetz bezogen werden.

Sie finden die beiden neuen Materialprofile innerhalb von BCN3D Cura. Wir haben auch ein neues Firmware-Update veröffentlicht, das automatisch an alle Epsilon und Sigma D25 Drucker verteilt wird.

Sie können auch an unserem Gewinnspiel teilnehmen, um eine Spule eines der beiden Filamente zu gewinnen!

Worauf warten Sie also noch? Gehen Sie auf Entdeckungsreise!

 

SHARE